Farbverlauf
 

Zurück

Pressemitteilung zum Inhalt des ZFZ-Newsletters „KZV-Wahl: Eilmeldung“ vom 29.08.2016, 14:55 Uhr

Pressemitteilung zum Inhalt des ZFZ-Newsletters „KZV-Wahl: Eilmeldung“ vom 29.08.2016, 14:55 Uhr

Der Freie Verband hat soeben den Inhalt des unter dem Betreff „KZV-Wahl: Eilmeldung“ versendeten Newsletters des ZFZ vom 29.08.2016 zur Kenntnis genommen.

Darin wird der Landesvorsitzende des FVDZ, Herr Markus Büssing, verunglimpft. Die aufgestellten Behauptungen sind unwahr und entbehren jeder sachlichen Grundlage.


Der Freie Verband weist die Anschuldigungen gegen seinen Landesvorsitzenden aufs Schärfste zurück und betont, dass er diesen Angriff auf die Integrität von Herrn Büssing nicht hinnehmen wird. Es handelt sich bei diesem plakativen und in der Sache vollkommen haltlosen Vorwurf um einen Versuch der Stimmungsmache gegen den FVDZ und seinen Vorsitzenden im aktuellen Wahlkampf der Vertreterversammlung der KZV-WL.

Zur Prüfung der Legalität dieser Maßnahme hat der FVDZ bereits eine umfassende Prüfung zivil- und strafrechtlicher Schritte gegen die für den Newsletter Verantwortlichen des ZFZ und sonstige hieran beteiligte Dritte in die Wege geleitet.